Werdegang

Ausbildung als Kirchenmalerin in Würzburg.  

 

Anschließend Tätigkeit als Bauleiterin in einem hessischen Fachbetrieb für Baudenkmalpflege (Fa. Retaro, Kalbach/Rhön).  

 

Studium in Köln am Institut für Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft unter Prof.Dr. K. L. Dasser. In der vorlesungsfreien Zeit und im Praxissemester Mitarbeit im Team der Tecnireco (Società Consortile Tecnici del Restauro e della Conservazione dei Beni Culturali, Spoleto/Italien).  

 

Studium Kunstgeschichte, Kath.Theologie (Kirchengeschichte) und orientalische Kunstgeschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.  

 

 

Diplomarbeit :

Werner (1997): Pia Anna Werner, Hermann Stilke und die Wandmalerei von Schloss Stolzenfels (1843-1847), Teilkonservierung- und Restaurierung der Arabesken, Köln 1997.

 

Magisterarbeit :

Seger (2009): Sakrale Wandmalerei im Bistum Fulda bis 1700, Bonn 2009.

 

Veröffentlichungen:

Seger (1998): Pia Anna Seger, Die Wandmalerei Hermann Stilkes im kleinen Rittersaal zu Schloss Stolzenfels, Untersuchungen zur Technologie der Arabesken (1843-1847). In: Zeitschriftfür Kunsttechnologie und Konservierung. Jg. 12, Heft 2, S. 238-273, Worms am Rhein 1998.  

 

 Kubisch, Seger (2001): Natascha Kubisch und Pia Anna Seger, Ornaments, Muster für die Innendekoration, Köln 2001.

 

Objektauswahl